26.08.2017 / Leserbriefe / Soziales /

Total falsche Schlussfolgerung der Gegner

Jede Reform fordert Kompromissbereitschaft von allen, so auch die Reform der AHV; ein Solidaritäts- und Generationenprojekt. Bisherige Rentner sind nicht tangiert, ihre Rente ist gesichert. Künftige AHV-Bezüger erhalten zusätzlich Fr. 70.— als Kompensation zum tieferen Umwandlungssatz und finanzieren sich selbst über die Lohnprozente. Gewinner sind langfristig klar die Jungen, dank Verhinderung von Defiziten in der Altersvorsorge. Die Angleichung unseres Rentenalters als Frau an das der Männer, erachte ich als zeitgerecht und fair. So heisst meine Schlussforderung: Ein Nein verrät die Jugend, da AHV-Beiträge nicht „stemm-bar“ werden und bestraft Rentner, weil Kasse leer. Deshalb: JA zur Rentenreform.

 

Kontakt