06.03.2015 / Medienmitteilungen / /

Mit Feuer und Flamme in den Wahlkampf

Mit Feuer und Flamme ins Wahljahr 2015. Mit einem Festanlass unter diesem Motto eröffnete die CVP Aargau am 25. Februar in Muri ihren Wahlkampf offiziell. Das gemütliche Beisammensein mit Älplermagronen wurden musikalisch belgeitet von der Gruppe SixPäck. Ein erster Höhepunkt war die Brandrede von Christoph Darbellay, der dem Motto entsprechend mit Feuer und Flamme den Startschuss des Wahljahres setzte. Darauf folgten die Nomination der 16 Kandidierenden der CVP Aargau und die Vorstellung der 7 Kandidierenden der JCVP. Die CVP Aargau präsentiert sich im Wahljahr 2015 stark mit zwei Listen. Das Ziel ist klar. „Wir wollen zwei Nationalratssitze und einen Ständeratssitz erreichen“, so Markus Zemp.

Die Kandidierenden der JCVP und der CVP mit Parteipräsident Christophe Darbellay.

Es war ein gemütlicher und kurzweiliger Abend in Muri am Festanlass der CVP Aargau. Christophe Darbellay’s Brandrede zeigte auf, wie wichtig der kommende Wahlkampf nicht nur für die CVP sondern auch für die Schweiz sein wird. „Wenn wir diesem Land und unseren Kindern eine Perspektive geben wollen, dann braucht es die CVP. Die CVP ist Brückenbauer, nicht Sprengmeister“, so Darbellay. Die CVP wird sich Einsetzen für eine starke Mitte und die Erhaltung des bilateralen Wegs. Die Wichtigkeit der CVP betonte auch Parteipräsident Markus Zemp mit klaren Worten: „Unser Parteiprogramm ist aktueller denn je: Die CVP positioniert sich als die Partei der
Lösungen, als Partei wider den Populismus von Links und Rechts, als bürgerliche Mittepartei wollen wir den Wohlstand und die Rechtssicherheit in diesem Land erhalten.“

Eine abwechslungsreiche Liste
16 ausgezeichnete Kandidierende konnte die CVP Aargau ihren Delegierten vorstellen. Die Partei ist sehr zufrieden mit der Liste. „Es sind wohl viele Jahre her, dass wir mehr ernsthafte und fähige Kandidatinnen und Kandidaten für die Nationalratsliste haben, als Platz auf der Liste ist“, sagt Zemp. Die Liste setzt sich zusammen aus 6 Frauen und 10 Männer und wird mit Ständeratskandidatin Ruth Humbel auf Platz 1 angeführt. Eine gute Mischung aus erfahrenen Politikern, wie fünf Grossräte und zwei Gemeindeammänner, und neuen Gesichtern, die motiviert die Zukunft der Schweiz mitgestalten wollen, sorgt dafür, dass die CVP Aargau eine Liste präsentieren konnte, die die gesamte Bevölkerung vertritt. Bei der Gestaltung der Liste wurde darauf geachtet, dass eine gleichmässige Verteilung zwischen Jung und Alt möglich war. Mit Kandidierende aus den Bezirken Aarau, Baden, Bremgarten, Laufenburg, Lenzburg, Muri, Rheinfelden und Zurzach konnten die meisten Bezirke im Kanton Aargau berücksichtigt werden.

Vollgas bei den Jungen
Auch die Junge CVP Aargau startet hochmotiviert in den Wahlkampf. Sieben Jungpolitiker konnten für die Nationalratsliste 2015 gewonnen werden. Damit wird gezeigt, dass die CVP auch bei den Jungen gut ankommt und dass eine weitere Generation an Einsatz für die CVP folgt. Die Junge CVP Aargau bringt frischen Wind in die Politlandschaft der Schweiz.