01.07.2014 / Medienmitteilungen / /

Rücktritt von zwei CVP-Grossräten

Mit dem Datum vom 1. Juli 2014 treten Alexandra Abt und Max Läng als Mitglieder der CVP Fraktion aus dem Grossen Rat zurück. Ihrer Nachfolger sind zwei ausgewiesene Gesundheitsexperten Marco Beng aus Berikon und Edith Saner aus Birmenstorf.

Aarau, 1. Juli 2014. Alexandra Abbt ist im Mai 2005 in den Grossen Rat nachgerückt. In den vergangenen neun Jahren hat sie sich zuerst als Stellvertreterin in der Kommission für öffentliche Sicherheit, allgemeine Verwaltung, später Justiz und Bildung, Kultur und Sport eingearbeitet. Ihr Steckenpferd sind allerdings Aufgabenplanung und Finanzen. Sie ist seit Juni 2008 Mitglied dieser Kommission. Alexandra Abbt ist auch als Gemeindeammann von Islisberg politisch sehr engagiert. Die CVP Aargau bedauert den Rücktritt von Alexandra Abbt aus dem Grossen Rat ausserordentlich, mit ihren langjährigen und fundierten Kenntnissen verliert die Fraktion wertvolles Know How. Die CVP Aargau dankt Alexandra Abbt ganz herzlich für ihr grosses Engagement für die Partei im Kantonalen Parlament.

Rücktritt Max Läng aus dem kantonalen Parlament
Am heutigen Dienstag tritt auch Max Läng aus dem Grossen Rat zurück. Er war seit Mai 2007 Mitglied und hat sich als Mitglied der Kommission Volkswirtschaft und Abgaben und der GVG-Revision politisch engagiert und eingebracht. Mit dem Beginn seiner Pension möchte Max Läng seinen Fokus weg von der Politik legen. Die CVP Aargau bedauert seinen Entscheid und dankt ihm ganz herzlich für sein grosses und langjähriges Engagement zugunsten der Partei im Grossen Rat.

Marco Beng und Edith Saner – zwei versierte Gesundheitspolitiker
Die Nachfolge von Alexandra Abbt tritt Marco Beng an. Marco Beng ist CEO des Kreisspitals für das Freiamt in Muri. Nach der Ausbildung zum Dipl. El. Ing. ETH war Marco Beng in verschiedenen internationalen Industrieunternehmen in leitenden Positionen tätig. Den Einstieg ins Gesundheitswesen fand Herr Beng ab 2004 als Leiter Key Account Management für das Gesundheitswesen bei der Firma Siemens AG. 2006 übernahm er den Vorsitz der Geschäftsleitung des Kreisspitals für das Freiamt in Muri. Marco Beng ist verheiratet und Vater von 2 Töchtern. Er wohnt mit seiner Familie in Berikon (Mutschellen).

Edith Saner tritt die Nachfolge von Max Läng an. Sie ist Gemeindeammann von Birmenstorf und Vorstandsmitglied von BadenRegio. Sie leitet verschiedene Projekte im Berich Langzeitpflege.

Die CVP Aargau heisst die neuen Grossratsmitglieder herzlich willkommen und wünscht ihnen bei ihrer neuen und spannenden Aufgabe viel Genugtuung und Freude.